Die Initiative „Hör auf Dein Herz“

Die Statistik zeigt, dass inzwischen Herz-Kreislauferkrankungen die Haupttodesursache bei deutschen Frauen sind. Doch laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage1 im November 2011 ist ihr Bewusstsein für diese Erkrankungen gering – viele Frauen unterschätzen sowohl die Auswirkungen von Herz-Kreislauferkrankungen als auch ihr eigenes Risiko für eine solche Krankheit bei weitem. Dabei wirken sich bei ihnen sogar manche Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen stärker negativ aus als bei Männern, denn Frauenherzen ticken sprichwörtlich anders.

Das Gute: die Forschung zeigt, dass durch rechtzeitige Präventionsmaßnahmen das Risiko an einer Herz-Kreislauferkrankung zu versterben verringert werden kann. Gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und der Verzicht auf das Rauchen sind bereits ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Hier setzt die Initiative „Hör auf dein Herz“ an: Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Aufmerksamkeit für das Thema Frauen-Herzgesundheit zu erhöhen und über Präventionsmaßnahmen aufzuklären. Mehr lesen Pfeil